Ihr Feedback

  • Sie haben Anregungen?
  • Gesuchte Begriffe nicht gefunden?

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Synonyme

Kein Eintrag vorhanden.

Siehe auch

powered by ROI Managment Consulting AG

Vertikalförderer für stetigen Materialfluss

Kein Eintrag vorhanden.

Abkürzung für: Zollabwicklung im Paperless Port

  • zapp

Zugelassener Empfänger

Kein Eintrag vorhanden.

Die Lagereinheiten werden in Zeilen auf dem Lagerboden angeordnet um leichten Zugriff zu ermöglichen. Der Raumbedarf für Zeilenläger ist erheblich höher als bei Blocklägern, weil bei Zeilenlägern nicht die Raumhöhe genutzt wird

Kein Eintrag vorhanden.

Form der Bodenlagerung, bei der die Lagerplätze in Zeilen angeordnet sind; zwischen den Zeilen befinden sich Arbeitsgänge zur Bedienung der Lagerplätze.

  • Zeilenlager

Die Zeitfenstersteuerung dient der Optimierung von Prozessen der Wareneingangsabwicklung beim beschaffenden Unternehmen, indem für Transporte von Speditionen Intervalle (sog. Zeitfenster) für Ankunfts-/ Abfertigungszeiten verbindlich vereinbart werden.

Kein Eintrag vorhanden.

Kein Eintrag vorhanden.

Das Abtreten von Rechten oder Forderungen an einen anderen Glaeubiger.

Kein Eintrag vorhanden.

Richtlinien des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Kein Eintrag vorhanden.

Zielfindungsprozess, den die Zielsetzungsgruppe durchführt, um zum Zielkatalog zu gelangen

Kein Eintrag vorhanden.

Dokumentiertes Ergebnis des Zielfindungsprozesses, das nach Genehmigung, die Grundlage für die Projektarbeit darstellt und gleichzeitig als Massstab zur Beurteilung des Ergebnisses in der Praxis dient

Kein Eintrag vorhanden.

Unterteilung der Ziele in MUSS- und WUNSCH-Ziele

Kein Eintrag vorhanden.

Hierarchische Gruppierung der Ziele unter die das betreffende Projekt massgebenden Oberbegriffe, wie funktionale, organisatorische, soziale/per-sonelle, finanzielle/wirtschaftliche und Vorgehensziele o.ä.

  • Zielgruppe
  • Zielklasse

Zollmodell 90 - Elektronisches Verzollungsverfahren der eidg. Zollverwaltung

Kein Eintrag vorhanden.

1.) Abgabe für die Einfuhr/Ausfuhr von Waren in ein abgegrenztes Gebiet.

2.) Behörde, die für die Einnahme des Zolles zuständig ist.

Kein Eintrag vorhanden.

Lagerung von unverzollten Waren unter amtlichem Zollverschluss

Kein Eintrag vorhanden.

Die Zollgutumwandlung bezeichnet die Freigabe (durch den Zoll) des aus dem Ausland eingeführten Gutes zur Weiterverwendung im Inland

Kein Eintrag vorhanden.

s. TARIC

Mit der „Verordnung (EWG) Nr. 2658/87 des Rates vom 23. Juli 1987 über die zolltarifliche und statistische Nomenklatur sowie über den Gemeinsamen Zolltarif“ wurde ein EG-einheitlicher Zolltarif, der TARIC, eingeführt.

 

Er steht abgekürzt für „Tarif intégré des Communautés européennes“ (Integrierter Zolltarif der Europäischen Gemeinschaften).

Kein Eintrag vorhanden.

Die Zolltarifnummer dient der Kennzeichnung von Waren für Zollzwecke und für die Statistik.

Diese Nummer ist bei jedem Importgeschäft dem Zoll zu melden.

 

Die ersten sechs Stellen der Codenummern des Zolltarifs werden seit 1988 von der Weltzollorganisation (WCO) in Form einer harmonisierten Nomenklatur weltweit geregelt, d.h., dass der Aufbau des Zolltarifs bezüglich der ersten sechs Stellen in nahezu allen am Welthandel beteiligten Ländern ident ist.

 

Kein Eintrag vorhanden.

Vorgang der Entnahme des Kommissionierers aus dem Artikel-Bereitstellungsplatz; auch Leistungsgrösse beim Kommissionieren. Vielfach wird gesetzt: Position gleich Zugriff (Missverständnisse möglich)

Kein Eintrag vorhanden.

Mittlere Zahl von Umlagerungen, um an die gewünschte Lagereinheit zu kommen, z.B. bei artikelgemischter Blocklagerung von Paletten. Aber auch Zahl der über die Aufträge angesprochenen Artikel (pro Tag) im Verhältnis zur Gesamtzahl der Artikel (Sortiment)

Kein Eintrag vorhanden.

Zahl der Auftragpositionen für einen Artikel pro Tag Klassifizierungsmerkmal für ABC-Struktur

Kein Eintrag vorhanden.

Art und Weise wie Zugang gewährt wird

Kein Eintrag vorhanden.

Ein Unternehmen, das nach vereinbarten Standards anliefert

Kein Eintrag vorhanden.

Beschreibt eine Tätigkeit, bei welcher Teilaufträge oder zusammengehörende Artikel (auftragsbezogen) physisch zusammengeführt werden

Kein Eintrag vorhanden.

Die Waren einer Lieferstelle werden abgeholt und in einer Zustellfahrt zu einer Empfangsstelle gebracht.

Kein Eintrag vorhanden.

Aussage über die Wahrscheinlichkeit, ein Element oder System betriebsbereit vorzufinden. Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit stehen in einem engen, funktionalen Zusammenhang (VDI Richtlinie 3581) s.Verfügbarkeit Beide Verfahren sind Vereinfachungen im grenzüberschreitenden Warenverkehr. Die Zollbehandlung wird dabei in das Domizil der Unternehmung gelegt

Kein Eintrag vorhanden.

Zugelassener Versender

Kein Eintrag vorhanden.

Kommissionierung aus hohen Regalen per Hub- Kommissionierfahrzeug (Kommissionierstapler oder Kommissionier-RFZ)

Kein Eintrag vorhanden.

Sicherheitseinrichtung bei mannbesetzten Regalbediengeräten, die eine Bewegung nur bei gleichzeitiger Betätigung zweier Schalter zulässt

Kein Eintrag vorhanden.

Als Zwischenlager bezeichnet man in der Regel ein temporäres Lager zur zeitlichen Überbrückung von zwei aufeinanderfolgenden Prozessschritten.

Kein Eintrag vorhanden.

Festgelegte Grösse der Artikeleinheiten beim Kommissionieren

Kein Eintrag vorhanden.